Read more about the article Verdammter Faschismus
Ebru Timtik 1978 - 2020 (Illustration von mir)

Verdammter Faschismus

Faschist*innen in der Türkei sind schuld am Tod von Ebru Timtik. Faschist*innen in Brasilien verweigern Mädchen und Frauen die körperliche Selbstbestimmung und in Berlin feiern sie sich selbst, Seite an Seite mit ihren bürgerlichen Steigbügelhalter*innen. Der Wochenrückblick aus feministischer Perspektive. #KW35

2 Kommentare
Read more about the article Was heißt schon neutral?
Foto von Edy Kurnia von Pexels

Was heißt schon neutral?

Das Berliner Neutralitätsgesetz gerät ins Wanken. Das wurde auch Zeit, denn Religionsfreiheit und das Recht auf Selbstbestimmung müssen auch für Muslima gelten, egal ob mit Kopftuch oder ohne.

3 Kommentare

Feministisch Kohle scheffeln?

Frauen können werden, was sie wollen, auch marktradikale Unternehmerinnen, die sich selbst als „Girlboss“ verniedlichen. Bianca Jankovska hat ein Buch über sie geschrieben und über die Frage, wie kapitalistisch Feministinnen sein können und umgekehrt.

0 Kommentare
Read more about the article Cancelt doch mal Agenturensöhne
Eigene Illustration

Cancelt doch mal Agenturensöhne

Im Wochenrückblick aus feministischer Perspektive geht es dieses Mal u.a. um die Agenturensöhne von „Scholz & Friends“, den zweifelhaften Erfolg linker „Meinungsdiktatur“ und die Bundesärztekammer. Ein bisschen Inspiration zur Inspiration gibt’s obendrauf. #KW32

Ein Kommentar
Read more about the article Spaßbremse 4 Life
Große Klappe since 1986. (Und die beste Schwester der Welt!)

Spaßbremse 4 Life

„Kannst du nicht einfach mal Spaß haben?“ – Ja gerne! Aber nur ohne sexistische Sprüche und so. Eine starke Meinung und einen festen moralischen Kompass zu haben macht manchmal einsam. Aber lieber Außenseiterin als Arschloch.

Ein Kommentar
Read more about the article Schluss mit den Männerbünden
Diversity fällt nicht vom Himmel. Foto: Christina Morillo von Pexels, cc

Schluss mit den Männerbünden

Geschlechtergerechtigkeit fällt nicht vom Himmel. Quoten fördern Chancengleichheit und sorgen nebenbei für mehr Kompetenz in den Führungsetagen.

4 Kommentare
Read more about the article Die Kundin ist König
Badass der Woche: Marlies Krämer - Danke für die Hartnäckigkeit. Illustration & Foto by me

Die Kundin ist König

Die Kunden vom Bundesverfassungsgericht mackern rum und fürs heimliche Fotografieren unter den Rock könnte es künftig sogar ne Strafe geben. Die Woche aus feministischer Perspektive. #KW27

Ein Kommentar

Halt’s Maul, du Klauß!

Während zunehmend Einigkeit darüber herrscht, dass rassistische und homophobe Texte nicht klargehen, wird bei Frauenverachtung in Rap-Texten nach wie vor ein Auge zugedrückt. Das ist scheiße!

2 Kommentare

Ich bin nicht Eure Alice Schwarzer

Als Feministin werde ich häufig mit Alice Schwarzer verglichen. Das ist nicht nur lahm und einfallslos, sondern auch grundfalsch. Mein Feminismus ist intersektional. Das heißt, dass ich die Mehrdimensionalität von Unterdrückung ebenso reflektiere wie meine eigenen Privilegien als weiße Cis-Frau.

2 Kommentare